Text Nr. 647

Irgendwo im Kurkölnischen unterhalb bewaldeter Berghänge rumpelte eine Kutsche mit zwei apostolischen Gesandten über einen kaum befestigten Saumpfad, den die Einheimischen ihnen als „Straße“ angepriesen hatten. Die beiden Kleriker reisten im neutralen Habitus italienischer Kaufleute, um sich vor protestantischen Mordbrennern zu schützen: eine sinnvolle Maßnahme, denn ganze Landstriche nördlich der Alpen waren inzwischen verwüstet. Was […]

0 Continue Reading

Text Nr. 646

Geboren, verarscht, gestorben – das Leben des überwiegenden Teils unserer Artgenossen verläuft in relativ vorgezeichneten Bahnen. Leider gibt es für die Verarschten wenig Hoffnung auf Besserung; es gibt einfach zu viele von ihnen, als dass ihr Überleben ohne die Etablierung eines Gesellschaftsmodells gesichert werden könnte, das nicht zugleich interessierten Kreisen alle Möglichkeit zur Verarschung bietet. […]

0 Continue Reading

Text Nr. 645

„Sebastian, kann ich morgen das Auto haben? Ich möchte mit Lena und Lisa die Glasenbachklamm hinaufwandern. Du könntest uns oben beim Gasthaus Schweitl abholen, wenn du den Bus nimmst und vom Parkplatz das Auto holst.“ „Ist die Strecke für Dreijährige nicht ein bisschen zu lang, muss es denn unbedingt die Klamm sein?“ „Es ist doch […]

0 Continue Reading

Text Nr. 644

Cathy sitzt im Sand am weitläufigen Strand von Alcúdia im Norden Mallorcas. Sie schaut tief in Gedanken zum Horizont, zu der Stelle, an der sich Himmel und Erde berühren. Das Sonnenlicht tanzt auf den leichten Wellen des Meeres und bildet eine hell schimmernde Fläche. Aus dem Licht taucht eine weite Steppenlandschaft empor. Grünes und leicht […]

0 Continue Reading

Text Nr. 643

Wenn man all das hinter sich hat, was ich durchmachen musste, verliebt man sich nicht mehr. Es ist mir gelungen, meinen Frieden mit den Dingen zu machen. Ich habe mich auf andere Dinge konzentriert: Meine Arbeit, meine Freundinnen und meine Katzen. Wer mich kennenlernt, hält mich für eine glückliche Single-Frau. Ich zeige der Welt mein […]

0 Continue Reading

Text Nr. 642

Fünf fiktionale Kurzgeschichten machen auf abstrakte Weise auf dringende Fragen unserer Zeit aufmerksam. Warum erfolgt in der Gemeinschaft der Nationen kein konkretes Handeln gegen Fehlentwicklungen, die Klimaveränderungen anheizen, die Umweltzerstörung fördern und damit die Grundlage unserer Welt bedrohen? Warum lässt man im Zuge der Globalisierung und der Einführung neuer Technologien zu, dass es Bevölkerungsgruppen gibt, […]

0 Continue Reading

Text Nr. 641

Beckers Hände gruben sich in das Futter seiner Jacke. Es hatte ihn einige Mühe gekostet, mit seinen mittlerweile etwas ungelenkeren Fingern die Naht aufzutrennen, ohne dabei den Oberkörper zu bewegen. Schließlich waren seine Hände noch immer mit dem Kabelbinder auf dem Rücken gefesselt und das scharfkantige Plastik schnitt bei jeder Bewegung tiefer in seine Haut. […]

0 Continue Reading

© 2014 Johannes Zum Winkel Kreativberatung